sokolbild

GERHARD SOKOL
Photographs and Paintings
Direkt zum Seiteninhalt
Wie ein Bild gebaut wird
findet oft einfache Erklärungen. Je nach Themenstellung (hier Natur akkurat) wird ein bestimmter Weg verfolgt, um entsprechende Wirkung zu erzeugen. In diesem Beispiel sind es Collagen mit simplen Zutaten. Wichtig ist nur, das Gesamtbild nicht aus den Augen zu verlieren. Passt dann die Aufteilung, wird verklebt, werden eventuelle Trocknungsprozesse eingehalten, Retuschen durchgeführt, dann Acrylfarben, Asphalt oder Schellack eingebracht, mit Stiften, Feder Tusche ergänzt und zuletzt eventuell Ölfarbe aufgesetzt (siehe Ausschnitte). Haben fertig!
Was lässt Blumen so aussehen,
dass der Blick hängen bleibt?
Zuerst arrangiert man den Hintergrund (in meinem Fall ein altes Tuch Futterseide, über eine Staffelei geworfen oder auch faltbarer Hintergrund) ordne die Blumen am Tisch, bis sie das vorgegebene Format füllen und beleuchte sie von mehren Seiten. Ich mache das mit mehreren Systemblitzen, die ich mithilfe eines weiteren, an der Kamera (einer Olympus OM-D Mark II) aufgesetzten kleinen Blitzes, der an die Decke blitzt, steuere. Ein Blitz steht auf Stativ hinten links, der zweite vorne rechts. Die Blitze haben "Hauben" (Streufilter), dass sie das Motiv nicht erschlagen. Geblitzt wird mit 1/250 sek., die zugehörige Blende richte ich ein, kontrolliert wird über den Monitor.
Aber nun kommt die Hauptsache: Ein Lensbaby (SOL 22). Diese Optik muss an der Kamera manuell bedient werden und hat den Vorteil, den Strahlengang beugen zu können und so den Schärfepunkt beliebig zu verlegen. Ich kontrolliere alles über den Sucher oder auch über den an der Kamera befindlichen schwenkbaren Monitor - nach zwei Proben ist alles abgeklärt und das Bild, die Bilder sind ist "im Kasten"!
Die Kontrolle am Monitor ermöglicht auch, eine zweite Belichtung über das Motiv zu legen. Der Effekt Doppel und Lensbaby ist einfach umwerfend!
Mühsam? Ja, ein wenig. Aber man muss etwas tun, um Fotos mit Alleinstellungsmerkmal zu schaffen, die es auch wert sind, archiviert zu werden! Blumen eben mal ganz anders! Man muss sich doch als Profi von den Ergebnissen der Handymania absetzen. Oder? Ein Dutzendbild, bunt, mit vier Ecken? Nein, nein . . .
Wer meine Blumenbilder näher betrachtet, wird merken, dass es kein buntes Dutzendbild mit vier Ecken ist - weil hier vieles anders läuft. Es muss, soll gar nicht alles scharf sein - ein Punkt genügt, um Interesse zu wecken, zu gefallen. Das menschliche Hirn weiß schon, was das für ein Strauß ist. Das Interesse wird geweckt, eben weil nicht alles klitzeklein scharf ist! So ist das!
                                       Gerhard Sokol

Zurück zum Seiteninhalt